Solaranlage

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen drei verschiedenen Arten der Solaranlage, der thermischen Solaranlage, Photovoltaikanlagen sowie thermischen Solarkraftwerken. Während die thermischen Solaranlagen Wärme liefern und in der Regel in Privathaushalten eingesetzt werden, sind die thermischen Solarkraftwerke auch für die Wärmeerzeugung im größeren Stil (industriell usw.) nutzbar. Die Photovoltaikanlagen sorgen hingegen dafür, dass elektrischer Strom erzeugt wird, der über das Stromnetz nutzbar ist. In allen drei Fällen bildet jedoch die Sonnenenergie die Basis für die jeweiligen Prozesse. Die Solaranlage ist heute eine gute Alternative zum herkömmlichen Strom ? der größte Vorteil dabei ist sicherlich der umweltschonende Aspekt. Nach wie vor werden Solaranlagen vom Staat gefördert, allerdings nicht mehr in dem Maße, wie es noch vor ein bis zwei Jahren der Fall war. Dennoch ist eine Solaranlage immer noch lukrativ, da die Kosten dafür seit einigen Jahren stetig sinken. Außerdem besteht hier im Gegensatz zum klassischen Strom immerhin die Möglichkeit, dass die Anschaffungskosten nach einem bestimmten Zeitraum gedeckt sind. Beim normalen Strom zahlt man dagegen immer weiter ? und auch nicht gerade wenig-, ohne am Ende eine eigenständige Energiequelle zu besitzen.